Zuckerwelt

Walzeichnung

Jahreslosung 2018

Sorgen berauben niemals das Morgen seiner Sorgen, sondern berauben das Heute seiner Freude. (Leo Buscaglia)

Zuletzt gehört

Anwardya's Profile Page

Alle Links in Popups öffnen

alle Links auf der aktuellen Seite in einem neuen Fenster öffnen 


..::|Sonnenaktivität|::..

Solare Strahlung
(Sonnenstürme):Status
Geomagnetische Aktivität(Polarlichter):
Status
(n3kl.org)

Click to get your own widget


...

Nur starke Menschen können ihre Unsicherheit zeigen und gelassen tragen wie einen alten Hut. Sobald ich Menschen näher kennenlerne, habe ich das Bedürfnis, mich privat und unmittelbar zu geben, mich ihnen auszuliefern. Ich will dann diesen ersten Glanz nicht aufrechterhalten, weil ich ihn für eine Lüge halte. Ich verringere den Abstand systematisch, bis ich den Menschen ein Vertrauter bin. Diesen ganzen Autoritätszauber halte ich doch für eine Farce, für die kein vernünftiger Mensch Bedarf hat. Diesen Widerspruch gibt es bei allen, die öffentlich wirksam sind. Man wird ständig in Zwiespalt kommen zwischen Autoritätsdenken und dem Sich-selbst-geben. Autorität ist im Grunde nur eine Rolle, in die man flüchtet, wenn man unsicher ist. Ich möchte mir selber beweisen, daß ich auch mit meinen Schwächen noch jemand bin und daß die andern mich mit meinen Schwächen akzeptieren.
(aus "Guten Morgen, du Schöne" von Maxie Wander)
C. Araxe - Di, 20:47

Ah, Maxie Wander – mag ich sehr.
Mit Autoritäten kann ich per se nichts anfangen. Ich bin da doch sehr anarchistisch. Ich respektiere, wenn jemand Kompetenz hat.

Ich finde persönlich,

es gibt ein Unterschied zwischen innerer Autorität und einer äußeren Rolle von Autorität. Mit diesen äußeren Autoritäten kann ich auch nicht viel anfangen. Allerdings mache ich das nicht nur an Kompetenz fest, sondern generell an Authentizität und Menschlichkeit.
C. Araxe - Di, 21:45

Ja, stimmt. Das ist noch viel mehr. Ich war da etwas zu sehr auf den beruflichen Kontext fokussiert. Aber ganz so einfach ist das auch nicht. Ich kann gerade hierbei durchaus absolute menschliche A****er respektieren, wenn sie kompetent sind, also rein fachlich etwas zu bieten haben. Das Zwischenmenschliche habe ich bisher dann doch immer so verändert, dass zumindest ich ebenso respektiert werde. Und was die Authentizität betrifft, finde ich, dass sich eigentlich jeder mehr oder weniger den Gegebenheiten anpasst, ohne dass dies eine Selbstverleugnung wäre. O.K., ich bin da eher nicht so angepasst, aber in neuer Umgebung würde ich mich auch erst einmal zurückhalten und vielleicht doch nicht wie beispielsweise heute bei einem feierlichen Festakt mit abgesplitterten schwarzem Nagellack, Dr. Martens etc. auftauchen.

Ich vermute mal,

daß das, was man selbst als Autorität anerkennt, auch ein wenig damit zu tun hat, was man zumindest teilweise als Vorbild annehmen kann. Und das ist ja bei jedem etwas anders.
Unter Authentizität verstehe ich gar nicht, daß man sich nicht anpaßt oder keine "Masken" mehr trägt, da es ja manchmal notwendig ist, sondern für mich ist das, wenn man merkt, daß jemandem bewußt ist, wer er wirklich ist, was er gerade von sich zeigt und der sich deshalb auch in Rollen nicht bierernst nimmt.
Moonbrother - Mi, 05:52

Schwächen sind uns Menschen eben auch gegeben. Warum sollte man diese dann nicht akzeptieren? Da gibt es doch nichts zu beweisen.

Ja, eben.

Trotzdem tun es die meisten nicht, vor allem wenn es sich um Schwächen handelt, die verletzbar machen und bereits mit Ohnmacht erlebt und verknüpft wurden. Da sind wir eben auch weiterhin vom Instinkt gesteuert, der das Überleben sichern will.
Moonbrother - Fr, 05:55

»Ich halte jedes Leben für hinreichend interessant, um anderen mitgeteilt zu werden. […] Entscheidend war für mich, ob eine Frau die Lust oder den Mut hatte, über sich zu erzählen«, sagt Maxie Wander über ihre Sammlung von Gesprächsaufzeichnungen.

Trackback URL:
http://weltentanz.twoday.net/stories/1022611711/modTrackback

Follow on Bloglovin

Letzter Zuckerguss

Ich glaube,
so ähnlich wie die kleine Katze auf dem Töpfchen...
zuckerwattewolkenmond - Mi, 16:27
Manche Menschen
wirken so, daß man denkt, sie schaffen alles....
zuckerwattewolkenmond - Mi, 16:12
Mir ergings ähnlich...
Mir ergings ähnlich mit Miriam Pielhau. Ich hab...
rosenherz - Mi, 14:20
Hallo Rosenherz,
danke für den ausführlichen Kommentar und...
zuckerwattewolkenmond - Mi, 13:46
Oh, was für ein...
Oh, was für ein spannendes Thema hier! Bienen...
rosenherz - Mi, 13:23
Dem Orakel
entsprechend wählte ich auch meine neue Jahreslosung: Sorgen...
zuckerwattewolkenmond - Mo, 21:59
Ich versuche
auch immer so zu bestellen, daß es auschließlich...
zuckerwattewolkenmond - Sa, 17:54
Hat dafür der liebe...
Hat dafür der liebe Gott nicht den Paket-Benachrichtigungssch ein...
g a g a - Sa, 16:18
Also ich
fühle mich nicht überfordert, sondern ziemlich...
zuckerwattewolkenmond - So, 00:45
Bin
müde. Weiche Diskussionen aus. Gehe schlafen....
Namesi - So, 00:41
Wie
ich schon schrieb, die Einen sagen so, die Anderen...
Namesi - So, 00:40
Ok,
dieser Artikel bezweifelt aber nur die Statistik in...
zuckerwattewolkenmond - So, 00:31
Nicht
gezählt ich sie habe, die Schmetterlinge.
Namesi - So, 00:20
Nicht
überzeugen ich dich will. Ich selbst nicht überzeugt...
Namesi - So, 00:20
Hm,
in der obigen Talkshow meinten die anwesenden Autofahrer...
zuckerwattewolkenmond - So, 00:09
Was
deine Erfahrungen angeht, die - wie du selbst sagst...
Namesi - So, 00:03
Eigentlich
braucht man dazu kein Talent, sondern nur ein bißchen...
zuckerwattewolkenmond - Sa, 23:54
Du
hast halt Talente, die andere nicht haben.
Namesi - Sa, 23:50
Frauen
zahlen immer mehr. Sogar, wenn sie dieselbe Menge Haare...
zuckerwattewolkenmond - Sa, 23:36
Nun ja,
ich habe nur noch wenige Haare auf dem Kopf. Da aber...
Namesi - Sa, 23:06

Meine Kommentare

Ich glaube,
so ähnlich wie die kleine Katze auf dem Töpfchen...
weltentanz - Mi, 16:27
Manche Menschen
wirken so, daß man denkt, sie schaffen alles....
weltentanz - Mi, 16:12
Hallo Rosenherz,
danke für den ausführlichen Kommentar und...
weltentanz - Mi, 13:46
Ach so.
Alles gut.
mmm - Di, 18:33
Gute Idee!
Nur warum hat noch niemand kommentiert unter dem Link?...
mmm - Di, 16:10
Dem Orakel
entsprechend wählte ich auch meine neue Jahreslosung: Sorgen...
weltentanz - Mo, 21:59
Ich versuche
auch immer so zu bestellen, daß es auschließlich...
weltentanz - Sa, 17:54
Tu es!
Hier ist eh nix mehr los. Und Vorschlafen für...
gaga - Fr, 23:15

Archiv

März 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 1 
 3 
 5 
 9 
14
15
17
18
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 
 

Suche

 

Zucker-Spuren


Creative Commons License
Bitte die Rechte beachten!

xml version of this page
xml version of this page (summary)
xml version of this page (with comments)
TopBlogs.dePinterest
bloggerei.de - deutsches BlogverzeichnisBloggeramt.de
blogoscoopBlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor
twoday.net AGB
Follow on Bloglovin Online Marketing
Add blog to our blog directory.
Die Top 100 Literatur-Seiten im Netz

Neuigkeiten

Gravitationswellen: Die maximale Masse eines Neutronensterns
Neben Schwarzen Löchern zählen Neutronensterne...
EDEN-ISS: Autarkes Gewächshaus erreicht Antarktis
Wie lässt sich in einer eigentlich lebensfeindlichen...
Staubscheiben: Muster können auch ohne Planeten entstehen
Um viele junge Sterne haben Astronomen in den vergangenen...
Sonne: Wie Teilchenströme beschleunigt werden
Warum spuckt die Sonne manchmal bevorzugt Helium-3...
Fast Radio Bursts: Neues über mysteriöse Radioblitze
Seit einigen Jahren schon beobachten Astronomen kurze...
ELT: Erste Segmente des Hauptspiegels gegossen
Unweit des Very Large Telescope der europäischen...
PEPSI: Die Fingerabdrücke von Sternen
Mithilfe des Instruments PEPSI am Large Binocular Telescope...
Raumfahrtmedizin: Weltraumfieber in Schwerelosigkeit
Ein Aufenthalt im All und damit in Schwerelosigkeit...
Galaxien: Sterne auf heißen und kalten Bahnen
Die Bewegungen der Sterne in einer Galaxie verraten...
Gravitationswellen: Verstärkung für Potsdamer Wissenschaftler
Für die Entdeckung von Gravitationswellen und...
Haftungsausschluß



 
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...