Zuckerwelt

Walzeichnung

Jahreslosung 2017

Manche Yogis brauchen in ihrer Hütte eine Blume, und manche brauchen keine Blume.

Zuletzt gehört

Anwardya's Profile Page

Alle Links in Popups öffnen

alle Links auf der aktuellen Seite in einem neuen Fenster öffnen 


..::|Sonnenaktivität|::..

Solare Strahlung
(Sonnenstürme):Status
Geomagnetische Aktivität(Polarlichter):
Status
(n3kl.org)

Click to get your own widget


Freitag, 25. August 2006

Potsdamer Platz

Bin nach der Arbeit mal auf eine kleine Tour um den Potsdamer Platz. K., die Freundin meines Bruders, hat mal in einem Immobilienbüro eines Typen gearbeitet, der am Sony-Center jede Menge Wohnungen besitzt und diese für horrende Preise vermietet. Aber ich muss ehrlich sagen, 1-2 Stunden in diesem Gewühl und ich bin froh, wenn ich wieder in meiner Rentner-Siedlung bin. Überhaupt ist dies ein unschätzbarer Vorteil meiner Wohnung - wenn ich in die eine Richtung fahre, lande ich mitten im Getümmel, und in der anderen Richtung bin ich genau so schnell mitten in den Feldern. Im Prinzip könnte ich sowohl in die Stadtmitte, als auch in die städtischen Vororte laufen, allerdings kommt mir der Weg in die Stadt hinein immer sehr viel länger vor. Außerdem habe ich heute das erste Mal gesehen, dass jetzt schon in den Bahntunneln Werbung geschaltet wird. Da fährt man mit hundert Sachen einen schwarzen Tunnel entlang und auf einmal saust am Fenster so ein halbnacktes Wrangler-Girl auf einem Bildschirm an einem vorbei. So schnell kann man gar nicht weggucken, aber man sieht auch nicht viel. Immerhin habe ich den Firmennamen mitbekommen, also funktioniert es wohl.

Die Geschichte, die NICHT "Das Geheimnis des Zarengoldes" heißt - Teil 31

Bevor Herr Luchterhand ging, machte er mir den Vorschlag, einen der Schränke vor die Stelle mit dem Fleck zu rücken, der nun wie eine riesige schwarze Spinne an der Wand lauerte.
Wenn die sowieso da stünden, fiele die Wand dahinter ja nicht mehr auf. Eigentlich waren die Schränke nicht für diese Wand vorgesehen, aber in meiner Ratlosigkeit nickte ich nur. Hauptsache, dieses Monstrum war weg. In gemeinsamer Anstrengung zerrten wir gleich beide Möbelstücke hinüber. Danach verabschiedete sich Herr Luchterhand und ich blieb nur wenig beruhigt zurück. Fast schien es, als würde der Fleck, nun, da ich ihn nicht mehr beobachten konnte, in meiner Fantasie noch unheimlicher und größer zu werden. Krampfhaft versuchte ich mir, sein Bild wieder vor Augen zu projizieren. Ich fühlte mich nicht wohl und fröstelte leicht, obwohl es eine warme Nacht war. Das Zimmer hatte sich in der Sonne des Tages enorm aufgeheizt und noch war einiges von der Hitze darin gefangen. Sie hätte ausgereicht, um jedem den Schweiß aus den Poren zu treiben, und der Schweiß lief tatsächlich in kleinen Rinnsalen meinen Körper hinunter, jedoch hatte ich unerklärlicherweise dabei das Gefühl eisiger Kälte um mich herum. Ich wusste schon jetzt, dass es eine unruhige Nacht werden würde, dabei sehnte ich mich nach wirklich tiefem Schlaf.

Noch vor dem Morgengrauen wachte ich auf und glaubte eine Hand gespürt zu haben, die meinen Hals umfasste, danach schlief ich unruhig weiter, Bilder von grotesken Formen verfolgten mich, die sich aus winzigen Verstecken hervordrängelten. Und wieder erschien ein Gesicht über mir, das mir inzwischen fast vertraut ist, doch diesmal wollte sich stets der Anblick einer blonden, attraktiven Frau davorschieben, ihren Mund missmutig verziehend. Das Glitzern der Perlenohrringe bricht sich in hohen Kirchenglasfenstern und das Licht von Kerzen flackert trostlos in der Dunkelheit. Eine barsche Stimme spricht: „Bring mir das Zarengold! Bring mir das Zarengold oder du hast dein Leben verwirkt!“ Ich versuche zu antworten, doch nur ein Krächzen entringt sich meiner Kehle, bis es mir gelingt die Worte zu formen: „Ich weiß nichts vom Zarengold.“
„Schweig! Deine Großfürstin Sophie Alexejewna befiehlt es dir!“ Sie kommt näher und näher, ich blicke in graue, bösartige Augen, in welchen sich kleine Kerzenflämmchen wie das unbezwingbare Feuer der Hölle spiegeln.

Ich erwachte von dem kalten Schauder, der sich trotz erhöhter Zimmertemperatur und Überdecke von den Zehenspitzen bis in die Haarfollikel meiner Kopfhaut hinein ausbreitete. Als ich mit meiner Hand über die Augen rieb, war diese so blutleer, dass sie sich fast fremdartig anfühlte, weshalb ich sie schnell wieder auf das Bett fallen ließ. Sofort war mir klar, dass ich den Traum diesmal nicht mehr übergehen konnte. Irgendetwas musste er bedeuten und „Sophie Alexejewna“ – war das nicht der Name, den ich schon beim letzten Mal gehört hatte? Wollte mir jemand etwas mitteilen? Eine Sophie Alexejewna?
Doch was hatte ich mit ihr zu tun und wer war sie überhaupt? Moment mal, sie hatte heute noch mehr gesagt. „Großfürstin“ und „Zarengold“ – hört sich nach Russland an. In einer plötzlichen Eingebung sprang ich aus dem Bett und suchte in den Bücherstapeln nach dem dicken Geschichtslexikon mit Personenregister. Als ich es nicht fand, klappte ich das Notebook auf und wartete ungeduldig am unaufgeräumten Küchentisch, mit meinen nackten Beinen wippend, bis es sich schwerfällig nach oben gefahren hatte.

Letzter Zuckerguss

Nu sollte der ...
... link tun - hatte vorhin Kampf mit dem Anmelden...
bloedbabbler - Mo, 19:55
:-)
Ich glaube ja, da treffen momentan ein paar sehr unschöne...
bloedbabbler - Mo, 19:53
OK,
dann habe ich wohl wirklich etwas verpasst. Ich habe...
zuckerwattewolkenmond - Mo, 16:42
Klar,
ausschweifend geht überall, aber bei einem Text...
zuckerwattewolkenmond - Do, 18:25
Ich mag...
... ganz viele Vlogger. :-) Ist aber eine andere Form...
bloedbabbler - Do, 18:11
Ich guck das eigentlich
auch nicht und schon gar nicht wegen der Person. Aber...
zuckerwattewolkenmond - Do, 10:27
ich nehme an, die V-logger...
ich nehme an, die V-logger sind auch alle kurz vor...
g a g a - Mi, 23:39
Na ja,
wenn man mir vorwirft, ich wäre schuld an Ihrem...
zuckerwattewolkenmond - Mi, 00:32
Man könnte...
... fast meinen, sie kennen mich. Nun, kein Vollbart,...
bloedbabbler - Di, 23:29
Da können
wir uns ja die Hand reichen, denn mein Mißtrauen...
zuckerwattewolkenmond - So, 21:57
Ein großes Misstrauen...
Ein großes Misstrauen gegenüber Ärzten...
C. Araxe - So, 21:11
Hab gerade gesehen,
daß man gar kein prime braucht, um die Geisterakten...
zuckerwattewolkenmond - Mi, 21:39
Ich lache gerade. :-)
Wenn die ihre Glimmzüge machen, würde ich...
zuckerwattewolkenmond - Di, 14:12
In der Zeit...
... machen ihre Nachbarn unten auf dem Balkon vermutlich...
bloedbabbler - Di, 13:43
Türkis
ist auch sehr hübsch, aber leider gibt es die...
zuckerwattewolkenmond - So, 20:06
Falls Du beim Discounter
nochmal an dem Regal vorbeikommst, kannst Du mir ein...
Schreibman - So, 19:19
Mir geht es gerade auch...
bei Regen. Sitze den halben Tag auf dem Balkon (habe...
zuckerwattewolkenmond - Mi, 19:15
Ich mag den Geruch auch,...
... also den nach dem Regen. Ich mag aber auch schon...
bloedbabbler - Mi, 18:08
Also ich habe
diesbezüglich keine Alterseinschränkung bemerkt,...
zuckerwattewolkenmond - Fr, 01:19
für stinklangweilige...
für stinklangweilige Betrachtungen ein sehr kurzweiliger...
g a g a - Fr, 01:09

Meine Kommentare

OK,
dann habe ich wohl wirklich etwas verpasst. Ich habe...
weltentanz - Mo, 16:42
Klar,
ausschweifend geht überall, aber bei einem Text...
weltentanz - Do, 18:25
Ich guck das eigentlich
auch nicht und schon gar nicht wegen der Person. Aber...
weltentanz - Do, 10:27
Na ja,
wenn man mir vorwirft, ich wäre schuld an Ihrem...
weltentanz - Mi, 00:32
Wer weiß schon,
was die Kassiererin für einen schlechten Tag hatte....
lamamma - Di, 13:05
Da können
wir uns ja die Hand reichen, denn mein Mißtrauen...
weltentanz - So, 21:57
Herzlichen Glückwunsch!
Da kann man sich doch gleich mal mit einem neuen Teil...
Pummelfee - Do, 14:44
Hab gerade gesehen,
daß man gar kein prime braucht, um die Geisterakten...
weltentanz - Mi, 21:39

Archiv

August 2006
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 3 
 4 
 6 
19
28
 
 
 
 

Suche

 

Zucker-Spuren


Creative Commons License
Bitte die Rechte beachten!

xml version of this page
xml version of this page (summary)
xml version of this page (with comments)
TopBlogs.dePinterest
bloggerei.de - deutsches BlogverzeichnisBloggeramt.de
blogoscoopBlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor
twoday.net AGB
Follow on Bloglovin Online Marketing
Add blog to our blog directory.
Die Top 100 Literatur-Seiten im Netz

Neuigkeiten

Festkörperphysik: Das Universum in einem Kristall
Forscher haben einen unerwarteten experimentellen Zugang...
Sonnensystem: Größerer Anteil an Sternenstaub
Der Anteil von Sternenstaub in Meteoriten dürfte...
TIRA: Taumelnde Satelliten im Visier
Unkontrollierte Objekte im Erdorbit bergen massive...
Perseiden: Sternschnuppen im Mondlicht
An diesem Wochenende erreicht der jährliche Sternschnuppenstrom...
Solar Orbiter: Unser Zentralstern im Röntgenblick
Gegen Ende des Jahrzehnts will die europäische...
Dunkle Materie: War die Dunkle Materie einst instabil?
Es ist eines der größten Rätsel der...
Teilchenphysik: Erklärung für die Dominanz der Materie?
Neutrinos und Antineutrinos - auch Geisterteilchen...
Horizons: AstroAlex reist mit Zeitkapsel zur ISS
Im kommenden Jahr wird der deutsche ESA-Astronaut Alexander...
WASP-121b: Leuchtende Atmosphäre aus Wasserdampf
Die Stratosphäre eines Planeten zeichnet sich...
VLT: Noch schärferer Blick ins All
Dank einer deutlichen Verbesserung an der adaptiven...
Haftungsausschluß



 
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...