Zuckerwelt

Walzeichnung

Jahreslosung 2018

Sorgen berauben niemals das Morgen seiner Sorgen, sondern berauben das Heute seiner Freude. (Leo Buscaglia)

Zuletzt gehört

Anwardya's Profile Page

Alle Links in Popups öffnen

alle Links auf der aktuellen Seite in einem neuen Fenster öffnen 


..::|Sonnenaktivität|::..

Solare Strahlung
(Sonnenstürme):Status
Geomagnetische Aktivität(Polarlichter):
Status
(n3kl.org)

Click to get your own widget


Mittwoch, 26. April 2017

Realer Psychothriller

Gerade erfuhr ich von einer realen Story, die aber doch ziemlich unfassbar ist. Die Bekannte meiner Eltern, die unheilbar an Krebs erkrankt ist, hat inzwischen die Pflegestufe III, hält sich aber ganz tapfer auf den Beinen und konnte in der letzten Woche noch einmal ihren Geburtstag feiern. Meiner Mutter, die zum Geburtstag dort war, erzählte sie folgendes: Vor einiger Zeit traf sie in irgendeinem Teegeschäft (?) einen ausländischen jungen Mann, mit dem sie ein paar Male dort Tee trank und sich unterhielt. Irgendwann lud er sich zu ihr zum Kaffee ein und sie hatte auch nichts dagegen, daß er sie in der Wohnung besuchen kommt. Ab da begann er sich rührend um sie zu kümmern, kochte für sie und half ihr, wo er konnte. Eines Tages jedoch, als er sie in der Wohnung besucht hatte, ging er nicht mehr nach Hause, sondern blieb einfach, ohne daß sie ihn dazu eingeladen hätte. Aber anscheinend fand sie das noch nicht weiter bedenklich, denn er kümmerte sich ja so um sie, also sagte sie nichts. Sie sagte auch nichts, wenn sie mitbekam, daß er an das Telefon ging und sich als ihr Sohn ausgab. Dreimal pumpte er sie um beträchtliche Summen Geldes an. Zweimal zahlte er es zurück, beim dritten Mal nicht mehr. Da beschloß sie großzügig, ihm das Geld zu schenken. Doch dann legte sie sich einmal während des Tages hin, um zu schlafen und wachte so benebelt wieder auf, daß sie Verdacht schöpfte, es könne etwas nicht mit rechten Dingen zugehen. Auch war ihr, als seien in der Zwischenzeit noch andere Leute in der Wohnung gewesen und Geld fehlte wohl ebenfalls. So berichtete sie einem alten Bekannten davon und dieser wiederum benachrichtigte die Polizei. Sie machten aus, daß sie mit dem Bekannten und dem jungen Mann ein Kaffeekränzchen abhält, und in dieser Zeit marschierte die Polizei an und nahm den jungen Mann fest. Sie wurde ebenfalls mit auf das Revier genommen und mußte dort zwei Stunden warten, um ihre Aussage zu machen.
So ist das, sobald es dem Ende zugeht, kommen die Trittbrettfahrer und versuchen so viel wie möglich abzusahnen. Und wenn man dann ohne Familie ist und immer hilfloser wird, ist man wahrscheinlich auch ein relativ williges Opfer. Nur so ist zu erklären, daß sie dieses Spiel tatsächlich so lange mitgemacht hat, obwohl das Verhalten des jungen Mannes doch von Anfang an merkwürdig war. Man muß schon ziemlich blauäugig sein zu denken, daß ein junger Mann, den man nur kurze Zeit kennt, freiwillig bei einer 81jährigen einzieht, ihr hilft und sich als ihr Sohn ausgibt, weil er nur Gutes im Schilde führt.

Meine Mutter ist ziemlich schockiert von der Geschichte und außerdem von ihrem neuen "Fitnesstraining" fertig. Vor ein paar Wochen telefonierten wir miteinander und sie - 82jährig und nicht mehr gut zu Fuß mit ihrer Osteoporose und Arthrose - meinte, zu Fuß würde sie es keine vier Treppen mehr hoch schaffen, denn seit sie in der Wohnung mit Fahrstuhl wohnt, falle es ihr immer schwerer Treppen zu steigen. Ich sagte ihr darauf, daß es normal wäre, daß die Kondition und die Kraft nachläßt, wenn man nicht übt, ganz besonders im Alter, wenn sowieso alles nachläßt. "Ja, aber wenn man einen Fahrstuhl hat und nicht gut zu Fuß ist, dann fährt man auch Fahrstuhl. Ist einfach so." antwortete sie mir, was mir natürlich vollkommen klar ist, denn ich würde es genauso machen. Doch dann - was für ein merkwürdiger Zufall - kaum eine Woche später war ihr Fahrstuhl kaputt. Und ist es seither bereits vier Wochen lang, ein Ende ist nicht in Sicht, weil irgendein Teil nicht mehr zu bekommen ist oder vielleicht höchstens noch aus China. Seltsamerweise nimmt es meine Mutter sehr gelassen und kaum wirklich verärgert hin, was mich schon etwas verwunderte, sondern erklärte mir, sie nimmt das jetzt einfach als Fitnesstraining. Vielleicht hatte sie sich ja noch an unser Gespräch erinnert. Da sie nicht viel tragen kann, geht sie jeden Tag einmal ihre vier Treppen runter und einmal rauf, um sich Essen zu holen, heute ist sogar schon zweimal die Treppen runter und wieder rauf. Außerdem mußte sie bei ihrem Geburtstagsbesuch eine relativ lange Strecke gehen, weil die Straße gesperrt war und nun hat sie Muskelkater in den Beinen. "Da kannst du ja jetzt bald den Marathon laufen, was?" zog ich sie auf. "Ja, genau!" lachte sie.

Eigentlich wollte ich ja in dieser Woche auch mal wieder etwas für meine Fitness tun und Zumba tanzen, aber heute war es einfach zu stressig und ich muß blöderweise mein Notebook neu aufsetzen, so daß ich es nicht mehr geschafft habe, und am Freitag fällt Zumba aus. Da werde ich dann wohl zu Hause eine Session abhalten müssen.

Letzter Zuckerguss

Great
Thanks for valuable info.TDEE CALCULATOR ACCURATE
lexenluis - So, 19:52
Nur zu
und viel Spaß! Mag ja nicht jeder Fransen oder...
zuckerwattewolkenmond - So, 19:01
Seinem inneren Kind einen...
Seinem inneren Kind einen Tag zu vergönnen, scheint...
la-mamma - So, 13:11
Das ist in der Tat
bei mir angeboren. Ich hatte schon immer schmalere...
zuckerwattewolkenmond - Fr, 21:38
doch, doch, doch - Madonna...
doch, doch, doch - Madonna ist auf JEDEM Bild zu erkennen,...
g a g a - Fr, 20:51
Ja, mir auch.
Und es ist tatsächlich so: früher sind wir...
zuckerwattewolkenmond - Mi, 15:45
Der Satz, dass viele...
Der Satz, dass viele Eltern ein Auto mit über...
Lo - Mi, 15:16
Ich unterschreibe sofort!
zuckerwattewolkenmond - Mo, 23:59
Ich bin dafür, stechende...
Ich bin dafür, stechende Insekten zu verbieten.
Lo - Mo, 18:19
thanks
Thank you! This is what I need to find. - You can likewise...
paul121 - Mo, 06:18
Oh ... da war offensichtlich...
Oh ... da war offensichtlich ein Bug bei mir im Ironieerkennungsmodus.
C. Araxe - Sa, 17:18
Dazu sage ich nur eines:
Es gibt auch ein Leben ohne Tor. ;-)
zuckerwattewolkenmond - Sa, 14:04
Hallo Frau zuckerwattewolkenmond.
Da der nichtssagende Anwurf direkt an meinen Beitrag...
bloedbabbler - Sa, 13:34
Was denn davon?
Der Spruch oder der letzte Gedanke des Herrn Blödbabbler?
zuckerwattewolkenmond - Fr, 10:29
Chauvinismus par excellence....
Chauvinismus par excellence. :·(
C. Araxe - Fr, 03:53
Ah,
interessant. Diese Generation kannte ich noch gar nicht....
zuckerwattewolkenmond - Do, 23:13
Hallo Frau zuckerwattewolkenmond,...
... eventuell ging es in die Richtung "Generation Schneeflocke",...
bloedbabbler - Do, 22:53
Uiiiii,
draußen stürmt es gerade wie verrückt....
zuckerwattewolkenmond - Do, 21:56
Ich benutze ausschließlich
Sonnencreme mit mineralischem Filter, vorrangig Zinkoxid,...
zuckerwattewolkenmond - Do, 10:44
ich könnte mir denken,...
ich könnte mir denken, dass eine grundsätzliche...
g a g a - Do, 01:45

Meine Kommentare

Nur zu
und viel Spaß! Mag ja nicht jeder Fransen oder...
weltentanz - So, 19:01
Das ist in der Tat
bei mir angeboren. Ich hatte schon immer schmalere...
weltentanz - Fr, 21:38
Solche Menschen
haben aber nur dann Macht über einen, wenn man...
rosenherz - Fr, 10:20
Ich wünsche
dir viel Kraft in dieser schwierigen Zeit und hoffe,...
Nberlin - Do, 23:45
Ja, mir auch.
Und es ist tatsächlich so: früher sind wir...
weltentanz - Mi, 15:45
Ich unterschreibe sofort!
weltentanz - Mo, 23:59
Natürlich
mit einem Onlinerecorder! Dann kann ich den Film, anders...
gaga - So, 12:37
Ah,
danke für den Hinweis. Ich werde mir die Folge...
gaga - So, 11:44

Archiv

August 2018
Juli 2018
Juni 2018
Mai 2018
April 2018
März 2018
Februar 2018
Januar 2018
Dezember 2017
November 2017
Oktober 2017
September 2017
August 2017
Juli 2017
Juni 2017
Mai 2017
April 2017
März 2017
Februar 2017
Januar 2017
Dezember 2016
November 2016
Oktober 2016
September 2016
August 2016
Juli 2016
Juni 2016
Mai 2016
April 2016
März 2016
Februar 2016
Januar 2016
Dezember 2015
November 2015
Oktober 2015
September 2015
August 2015
Juli 2015
Juni 2015
Mai 2015
April 2015
März 2015
Februar 2015
Januar 2015
Dezember 2014
November 2014
Oktober 2014
September 2014
August 2014
Juli 2014
Juni 2014
Mai 2014
April 2014
März 2014
Februar 2014
Januar 2014
Dezember 2013
November 2013
Oktober 2013
September 2013
August 2013
Juli 2013
Juni 2013
Mai 2013
April 2013
März 2013
Januar 2013
Dezember 2012
November 2012
Oktober 2012
September 2012
August 2012
Juli 2012
Juni 2012
Mai 2012
April 2012
März 2012
Februar 2012
Januar 2012
Dezember 2011
November 2011
Oktober 2011
September 2011
August 2011
Juli 2011
Juni 2011
Mai 2011
April 2011
März 2011
Februar 2011
Januar 2011
Dezember 2010
November 2010
Oktober 2010
September 2010
August 2010
Juli 2010
Juni 2010
Mai 2010
April 2010
März 2010
Februar 2010
Januar 2010
Dezember 2009
November 2009
Oktober 2009
September 2009
August 2009
Juli 2009
Juni 2009
Mai 2009
April 2009
März 2009
Februar 2009
Januar 2009
Dezember 2008
November 2008
Oktober 2008
September 2008
August 2008
Juli 2008
Juni 2008
Mai 2008
April 2008
März 2008
Februar 2008
Januar 2008
Dezember 2007
November 2007
Oktober 2007
September 2007
August 2007
Juli 2007
Juni 2007
Mai 2007
April 2007
März 2007
Februar 2007
Januar 2007
Dezember 2006
November 2006
Oktober 2006
September 2006
August 2006
Juli 2006
Juni 2006
Mai 2006
April 2006
Februar 2006
Januar 2006
Dezember 2005

Suche

 

Zucker-Spuren


Creative Commons License
Bitte die Rechte beachten!

xml version of this page
xml version of this page (summary)
xml version of this page (with comments)
TopBlogs.dePinterest
bloggerei.de - deutsches BlogverzeichnisBloggeramt.de
blogoscoopBlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor
twoday.net AGB
Follow on Bloglovin Online Marketing
Add blog to our blog directory.
Die Top 100 Literatur-Seiten im Netz

Neuigkeiten

Haftungsausschluß



 
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...