Zuckerwelt

Walzeichnung

Jahreslosung 2018

Sorgen berauben niemals das Morgen seiner Sorgen, sondern berauben das Heute seiner Freude. (Leo Buscaglia)

Zuletzt gehört

Anwardya's Profile Page

Alle Links in Popups öffnen

alle Links auf der aktuellen Seite in einem neuen Fenster öffnen 


..::|Sonnenaktivität|::..

Solare Strahlung
(Sonnenstürme):Status
Geomagnetische Aktivität(Polarlichter):
Status
(n3kl.org)

Click to get your own widget


Motivationsmörder

Wenn mich mal wieder ein Schlag trifft und ich im besten Sinne niedergeschlagen bin, ist das jetzt irgendwie immer doppelt schwer und fällt mir mehr auf, weil es bei mir jede Motivation mich zu bewegen abtötet. Früher, als ich mich eh nicht viel bewegt habe, hatte ich zwar dann auch nicht viel Lust, etwas zu tun und mir fehlte die Konzentration, aber es war nicht so ein großer Unterschied vorhanden. Und zur Konzentration auf bestimmte Dinge konnte man sich manchmal auch zwingen. Sich zur Bewegung zu zwingen, wenn man depressiv drauf ist, soll ja angeblich gut sein, aber es funktioniert so nicht, weil es nicht nur ein mentales Problem ist, wie bei der Konzentration. Ich merke dann, daß mein Körper ein viel eigenständigeres Leben führt als mein Kopf. Wenn er sich nicht bewegen will, ist das nicht nur mental so, sondern ich merke es direkt in den Muskeln, daß ich weniger Kraft habe und viel schneller erschöpfe. Dasselbe passiert übrigens auch, wenn ich zu wenig geschlafen habe. Das ist dann wie so ein unendlicher Teufelskreis - wenn ich weniger Kraft habe und mein Körper nicht so will wie ich, senkt das meine Stimmung noch weiter, aber je weiter die Stimmung sinkt, um so weniger will mein Körper.

Wenn ich mies drauf bin, weigert er sich, sich zu bewegen. Dabei weiß ich, daß zumindest Yoga mir durchaus gut tun würde, weil es so wunderbar erdet, aber da es viel anstrengender ist, als es für Uneingeweihte aussieht, fällt es schwer anzufangen, wenn die Kraft fehlt. Diese lateinamerikanische Gute-Laune-Musik, zu der man sich dagegen beim Zumba bewegen soll, empfinde ich in solchen Momenten als absolut abartig und nervtötend und ich mag dann auch nicht so tun als ob, weshalb ich zum Tanzen, zumindest in Zumba-Gesellschaft, noch weniger Motivation verspüre. In solchen Momenten verstehe ich auch plötzlich, warum Hip-Hop eigentlich etwas für junge Leute ist, während Menschen meines Alters normalerweise eher beim Tango anzutreffen sind. Beim Tango hat man quasi das Schicksal und den Ernst des Lebens bereits integriert und kämpft nicht mehr dagegen an, sondern schleppt es nun als Eisenkugel an den Füßen mit sich herum. Dieses wilde und wütende Herumgehopse der jungen Leute findet man nur noch albern, genauso wie die sonnenscheingetränkten lateinamerikanischen Heile-Welt-Rhythmen.

Als Kind habe ich ausnehmend gerne getanzt, und zwar zu allem, das mir unter die Finger kam. Ich habe auch grandios alle möglichen Tänze simuliert, die ich gesehen hatte, ohne nur einen Schritt wirklich zu kennen. Und ich hätte mir niemals träumen lassen, daß ich noch jemals im Leben nach meiner Kindheit so viel tanzen würde. Vor zwanzig Jahren, als ich schon im beginnenden Ernst des Lebens steckte, hätte ich zu solch einer Vorstellung gesagt: ja, ja klar - träum weiter! Trotzdem merke ich, daß es mit höherem Alter viel schwieriger ist, in die nötige Unbeschwertheit zu kommen und das, obwohl meine Kindheit nun ganz sicher nicht heil und unbeschwert war, aber man ist irgendwie geübter darin, Dinge zu verdrängen und die Verluste halten sich noch in Grenzen.
Jetzt dagegen habe ich das Gefühl, immer wenn ich ein Ärgernis, eine Katastrophe oder einen Verlust verarbeitet habe und mal zwei Wochen gut drauf bin, wartet schon wieder der nächste Konflikt oder Verlust, so daß kaum noch Zeit zum Luftholen bleibt, und meine Bewegungsmotivation geht da immer mit, und zwar in den Keller. Nun könnte mir das ja egal sein, wenn ich nichts weiter vorhätte. Aber wenn man ein Ziel hat, ist das ständig ein zusätzliches Ärgernis, weil wieder ein neuer Stein im Weg liegt, den man erst wegräumen muß, bevor man weitermachen kann. Und verdrängen ist ja ab einem bestimmten Alter auch unreif und führt eher zu zusätzlichen Problemen und Energieverlusten.
Ich frage mich, wie das Menschen machen, die sich professionell bewegen müssen und damit ebenfalls Ziele verfolgen, die sie nicht auf den Sankt Nimmerleinstag verschieben können, wie zum Beispiel Bühnenauftritte oder Wettbewerbe. Also entweder brauchen diese ein perfekt funktionierendes Gefühlsmanagement, welches die Auswirkungen auf ihren Körper unterbindet oder sie bringen unglaubliche Energien und Disziplin auf, um die Fassade aufrecht zu erhalten. Das kann aber auf Dauer auch nicht gut sein.
iGing - So, 16:13

Nun, unter den Letztgenannten dürften Drogen mit allerlei durchaus erwünschten Auswirkungen und vielerlei unerwünschten Nebenwirkungen sehr verbreitet sein.

Das mag

bei einigen durchaus der Fall sein, aber Leistungssportler zum Beispiel haben ja ein Interesse daran, auch zugelassen zu werden und nicht in den Dopingkontrollen schon hängen zu bleiben. Und auf Dauer schaden Drogen der körperlichen Verfassung, weshalb ich nicht glaube, daß man damit sehr weit kommt.
rosenherz - Mo, 19:36

Wir haben mal unseren Lehrer in der Kinesiologie-Ausbildung gefragt, wieso manche Menschen recht häufig vor Problemen stehen, während andere nur selten einen großen Brocken zugeteilt zu bekommen scheinen. Worauf er gemeint hat, das habe mit der Liebe zu sich selbst zu tun. Nur wenn der Mensch reichlich Liebe in sich entwickelt habe, sei es ihm möglich, die alten Lasten abzutragen, mit der er angetreten sei in diesem Leben. Mit der Liebe kommt die Kraft zum Bewältigen oder Lösen.

Ich sehe das

aus meinen Erfahrungen mit diesem Thema ein wenig anders, bzw. im Grunde korrespondiert es mit der Aussage deines Lehrers, nur daß ich da Wert auf das Wörtchen "scheinen" lege. Ich glaube, daß man erst mit der Selbstliebe fähig ist, alle unangenehmen Gefühle anzunehmen und sich mit entsprechenden Situationen auseinanderzusetzen, was wiederum dazu führt, daß man viel mehr davon wahrnimmt. Ohne Selbstliebe dagegen zuckt man einfach resigniert mit den Schultern, geht in die Abwehr, Ablenkung oder verdrängt, was aber wiederum dazu führt, daß man in so einem latenten Mangelbewußtsein verharrt. Das hat zwar den Vorteil, daß man gut funktionieren kann, sich aber selbst dabei nicht wahrnimmt. Das bedeutet, die Dinge passieren da genauso, aber man möchte sie lieber ausblenden, eben nicht wahrnehmen und blendet dabei sich selbst mit aus.

Trackback URL:
http://weltentanz.twoday.net/stories/motivationsmoerder/modTrackback

Follow on Bloglovin

Letzter Zuckerguss

So ein Rondell
würde ich wohl auch benutzen, bis nix mehr geht,...
zuckerwattewolkenmond - Fr, 20:21
... das halbwüchsige...
... das halbwüchsige Mädchen und auch meine...
rosenherz - Fr, 14:15
Hallo Schreibman,
ich habe deine neue Blogadresse gleich nach dem Eintrag...
zuckerwattewolkenmond - Fr, 00:19
Hallo Zucker,
wir kennen und lesen uns ja schon seit den Anfängen...
Schreibman - Fr, 00:05
Wenn man nicht
das mitgemacht hat, was ich mitgemacht habe, kann man...
zuckerwattewolkenmond - Do, 23:42
Das mag jetzt sehr indiskret...
Das mag jetzt sehr indiskret sein, aber ich kann es...
C. Araxe - Do, 23:36
Nachtbekleidung im Alter
Ab einem gewissen Alter verändert sich der Körper...
zuckerwattewolkenmond - Do, 22:33
Nun ja, mit Jogginghosen...
Nun ja, mit Jogginghosen kann ich mich nicht so anfreunden,...
C. Araxe - Do, 22:11
Ich sehe das
aus meinen Erfahrungen mit diesem Thema ein wenig anders,...
zuckerwattewolkenmond - Mo, 21:03
Wir haben mal unseren...
Wir haben mal unseren Lehrer in der Kinesiologie-Ausbildung...
rosenherz - Mo, 19:38
Das mag
bei einigen durchaus der Fall sein, aber Leistungssportler...
zuckerwattewolkenmond - So, 17:29
Nun, unter den Letztgenannten...
Nun, unter den Letztgenannten dürften Drogen mit...
iGing - So, 16:13
Auf 20six
war ich vor einiger Zeit auch mal, weil ich in meinem...
zuckerwattewolkenmond - Sa, 18:15
Apropos 20six, das scheint...
Apropos 20six, das scheint es ja gar nicht mehr zu...
Rössle - Sa, 17:48
Was aus "Waldschratt"...
Was aus "Waldschratt" geworden ist, dazu kann ich was...
Rössle - Sa, 17:42
Ich habe
im Laufe der Zeit auch schon sehr viele Blogfreunde...
zuckerwattewolkenmond - Sa, 14:25
So ganz unvermutete trifft...
So ganz unvermutete trifft es mich jetzt nicht. Es...
rosenherz - Sa, 09:06
Es gibt ja
keine Äußerungspflicht....a ber schön...
zuckerwattewolkenmond - Fr, 19:40
Wieder eine Vertreibung...
Wieder eine Vertreibung aus dem virtuellen Zuhause....
Rössle - Fr, 18:40
Daher:
https://info.twoday.net/st ories/liebe-blogger-und-bl oggerinnen-die-twoday-aera -geht-zu-ende/ Mir...
zuckerwattewolkenmond - Fr, 16:43

Meine Kommentare

Warst du
eigentlich damals schon bei 20six dabei? Mir ist irgendwie...
rosenherz - Fr, 20:25
So ein Rondell
würde ich wohl auch benutzen, bis nix mehr geht,...
weltentanz - Fr, 20:21
Hallo Schreibman,
ich habe deine neue Blogadresse gleich nach dem Eintrag...
weltentanz - Fr, 00:19
Wenn man nicht
das mitgemacht hat, was ich mitgemacht habe, kann man...
weltentanz - Do, 23:42
Nachtbekleidung im Alter
Ab einem gewissen Alter verändert sich der Körper...
weltentanz - Do, 22:33
Ich sehe das
aus meinen Erfahrungen mit diesem Thema ein wenig anders,...
weltentanz - Mo, 21:03
Das mag
bei einigen durchaus der Fall sein, aber Leistungssportler...
weltentanz - So, 17:29
Auf 20six
war ich vor einiger Zeit auch mal, weil ich in meinem...
weltentanz - Sa, 18:15

Archiv

Februar 2018
Januar 2018
Dezember 2017
November 2017
Oktober 2017
September 2017
August 2017
Juli 2017
Juni 2017
Mai 2017
April 2017
März 2017
Februar 2017
Januar 2017
Dezember 2016
November 2016
Oktober 2016
September 2016
August 2016
Juli 2016
Juni 2016
Mai 2016
April 2016
März 2016
Februar 2016
Januar 2016
Dezember 2015
November 2015
Oktober 2015
September 2015
August 2015
Juli 2015
Juni 2015
Mai 2015
April 2015
März 2015
Februar 2015
Januar 2015
Dezember 2014
November 2014
Oktober 2014
September 2014
August 2014
Juli 2014
Juni 2014
Mai 2014
April 2014
März 2014
Februar 2014
Januar 2014
Dezember 2013
November 2013
Oktober 2013
September 2013
August 2013
Juli 2013
Juni 2013
Mai 2013
April 2013
März 2013
Januar 2013
Dezember 2012
November 2012
Oktober 2012
September 2012
August 2012
Juli 2012
Juni 2012
Mai 2012
April 2012
März 2012
Februar 2012
Januar 2012
Dezember 2011
November 2011
Oktober 2011
September 2011
August 2011
Juli 2011
Juni 2011
Mai 2011
April 2011
März 2011
Februar 2011
Januar 2011
Dezember 2010
November 2010
Oktober 2010
September 2010
August 2010
Juli 2010
Juni 2010
Mai 2010
April 2010
März 2010
Februar 2010
Januar 2010
Dezember 2009
November 2009
Oktober 2009
September 2009
August 2009
Juli 2009
Juni 2009
Mai 2009
April 2009
März 2009
Februar 2009
Januar 2009
Dezember 2008
November 2008
Oktober 2008
September 2008
August 2008
Juli 2008
Juni 2008
Mai 2008
April 2008
März 2008
Februar 2008
Januar 2008
Dezember 2007
November 2007
Oktober 2007
September 2007
August 2007
Juli 2007
Juni 2007
Mai 2007
April 2007
März 2007
Februar 2007
Januar 2007
Dezember 2006
November 2006
Oktober 2006
September 2006
August 2006
Juli 2006
Juni 2006
Mai 2006
April 2006
Februar 2006
Januar 2006
Dezember 2005

Suche

 

Zucker-Spuren


Creative Commons License
Bitte die Rechte beachten!

xml version of this page
xml version of this page (summary)
xml version of this page (with comments)
TopBlogs.dePinterest
bloggerei.de - deutsches BlogverzeichnisBloggeramt.de
blogoscoopBlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor
twoday.net AGB
Follow on Bloglovin Online Marketing
Add blog to our blog directory.
Die Top 100 Literatur-Seiten im Netz

Neuigkeiten

Andromedagalaxie: Größe bislang überschätzt?
Bislang galt unser galaktischer Nachbar im All, der...
Erde: Schwerefeldmessung mit portabler Atomuhr
Lange Zeit waren die genausten Uhren der Welt riesige...
ISS: Vögelbeobachten aus dem All
Mit einem Progress-Raumfrachter ist heute auch eine...
LISA Pathfinder: Noch besser als gedacht
Mit der ESA-Mission LISA Pathfinder sollten Technologien...
Dunkle Materie: Hinweise im kosmischen Röntgenlicht?
Bis heute rätseln Wissenschaftler, aus was die...
ISS: ESA feiert zehn Jahre Weltraumlabor Columbus
Während alle noch über den geglückten...
SpaceX: Erste Falcon Heavy erfolgreich gestartet
Raumfahrt begeistert - das hat gestern Abend erneut...
TRAPPIST-1: Ein Planet könnte der Erde ähneln
Um den roten Zwergstern TRAPPIST-1 kreist ein System...
Galaxien: Rätsel um Satellitengalaxien von Centaurus A
Galaxien wie die Milchstraße oder die Andromedagalaxie...
S-NET: Nanosatelliten machen gemeinsame Sache
Nanosatelliten, also Kleinstsatelliten, die sich oft...
Haftungsausschluß



 
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...