Zuckerwelt

Walzeichnung

Jahreslosung 2018

Sorgen berauben niemals das Morgen seiner Sorgen, sondern berauben das Heute seiner Freude. (Leo Buscaglia)

Zuletzt gehört

Anwardya's Profile Page

Alle Links in Popups öffnen

alle Links auf der aktuellen Seite in einem neuen Fenster öffnen 


..::|Sonnenaktivität|::..

Solare Strahlung
(Sonnenstürme):Status
Geomagnetische Aktivität(Polarlichter):
Status
(n3kl.org)

Click to get your own widget


Überbeschäftigt

In der letzten Nacht durch den hellen Vollmond geweckt worden, der sogar durch die Gardinen ins Zimmer schien. Genau genommen war es um halb sieben, aber für mich mitten in der Nacht. Und irgendwie war ich heute den ganzen Tag ziemlich müde und hing nur in den Seilen. Ziemlich doof, wenn man eigentlich keine Zeit hat, sondern jede Menge Projekte. Jedenfalls war mein Projekt, wieder Fett zuzulegen, eindeutig weniger zeitintensiv. So ein Projekt Fett zuzulegen, macht man quasi nebenbei. Essen dauert nicht so lange und man hat noch genug Zeit, um herumzusitzen und dabei zu lesen oder zu stricken. Umgekehrt dagegen, beim Fettabbauen, kommt man irgendwie in Stress, zumindest dann, wenn man nebenbei auch noch die anderen Projekte bedienen will. Immerhin ist die Tagesdecke, die ich stricke, bereits halb fertig und sollte bis zum Sommer ganz fertig werden.

In der Ahnenforschung setzte ich das Projekt fort, das Tagebuch meines Urgroßvaters zu "übersetzen". Ich nenne es deshalb "übersetzen", weil es wirklich irre zeitintensiv ist, diese alte Sütterlin-Schrift mit einer Lupe zu entziffern und abzuschreiben. Pro Doppelseite brauche ich ungefähr eine Stunde. Damals war ich ja durch die letzte Katastrophe bei einigen Seiten hängen geblieben. Ich bin mir nicht sicher, ob ich es wirklich schaffe, das mit dem gesamten Tagebuch durchzuziehen. Dazu kommt, daß das Tagebuch leider so überhaupt nicht interessant ist, wie erhofft. Ich weiß zwar nicht, was ich mir vorgestellt hatte, aber hauptsächlich dreht es sich um Bibelstunden im Verein christlicher Jungmänner oder um "köstliche" Predigten, denen man lauschte. Ich glaube, mein Urgroßvater hätte auch gut Pastor werden können, statt Kreisausschußobersekretär, aber das ist ja dann später sein Enkel geworden. Ab und zu geht es mal zum "schlittschuhen", das funktionierte damals im Februar noch, oder man amüsierte sich in der Stube beim "Lotteriespiel", was wohl eine Art Gesellschaftsspiel war. Alles also ganz harmlos. Interessanter wäre es da schon zu wissen, wieso sich mein Urgroßvater noch kurz vor seinem Tod mit 85 Jahren bei einem Bekannten 500 Reichsmark lieh und davon von September 1945 bis zu seinem Tod im März 1946 400 Reichsmark verjubelte. Niemand weiß wofür...
Bekannt ist es deshalb, weil mein Urgroßvater nach dem Krieg von seiner Tochter ausgehalten wurde, mit der er zusammenlebte und die ihn sowohl ernährte, als auch die Miete bezahlte. Dies deshalb, weil ihm als Reichsbeamten zu diesem Zeitpunkt keine Ruhegehälter mehr gezahlt wurden. Nach seinem Tod mußte sie dann auch noch die 500 Reichsmark zurückzahlen und schrieb das alles an ihren Bruder, meinen Großvater, der die Briefe aufhob. Weiterhin erwähnt sie lange Spaziergänge, die mein Urgroßvater noch bis eine Woche vor seinem Tod in die Stadt hinein unternahm. Allerdings wird dieses Rätsel wohl nie gelöst werden, denn zu diesem Zeitpunkt schrieb er kein Tagebuch mehr. Dieses stammt noch aus den Jugendjahren. Und am interessantesten darin sind gerade mal die Namen, die er nennt, weil man da manchmal Biographien dazu findet, wie die des Superintendenten, der so "köstlich" predigte. Bei diesen Inhalten fehlt mir doch ein wenig die Motivation, dranzubleiben.

Schließlich arbeite ich ebenfalls noch am Projekt zur Reduzierung meines Büchervorrats. Einen gewisser Anteil Bücher in der Wohnung macht sie zwar erst richtig wohnlich, finde ich, aber bei mir sind es eindeutig zu viele, vor allem zu viele ungelesene, und das lenkt mich von wichtigeren Dingen ab. Mein Ziel ist es, dorthin zu kommen, daß ich höchstens zehn ungelesene Bücher im Haus habe. Mit mehr fühle ich mich nicht wohl. Jetzt sind es aber knapp 300 ungelesene Bücher.
Von den anderen Buchprojekten spreche ich erst gar nicht. Und dann ist da weiterhin die Seelenhygiene, die regelmäßig notwendig ist, damit ich nicht wieder in alte schädliche Gewohnheiten zurückfalle. Aber obwohl ich mich ein wenig unter Zeitnot fühle, empfinde ich jetzt die Zeit im nachhinein als viel länger als früher, als ich noch für andere arbeitete. Die Zeit von Weihnachten bis heute kommt mir zum Beispiel vor wie ein Vierteljahr, dabei sind es gerade mal sechs Wochen.
Treibgut - So, 18:10

Bücher

Erst ein Buch kaufen, um es dann ungelesen zu "beseitigen", kommt mir nicht sehr zielführend vor.

Davon,

es ungelesen "zu beseitigen", hat ja auch niemand etwas geschrieben. Dann wäre es ja kein Projekt mehr, sondern ich hätte mich schon längst der Last entledigt. Da ich aber die meisten Bücher nicht ungelesen weggeben möchte, wird das Projekt wohl noch einige Jahre in Anspruch nehmen. Und da frage ich mich manchmal schon, ob es nicht doch besser und zielführender wäre, mich ungelesen von den Büchern zu trennen und mich gleich frei zu fühlen, als dauernd zu lesen, obwohl ich jetzt lieber andere Dinge tue. Es ist übrigens nur die Hälfte der Bücher gekauft, nämlich zu Zeiten, als ich noch viel mehr las, die andere Hälfte stammt aus dem Nachlaß meines Vaters, und die wollte ich nicht einfach so weggeben, wenn ich denke, daß mich ein Buch nochmal interessieren könnte.

Trackback URL:
http://weltentanz.twoday.net/stories/ueberbeschaeftigt/modTrackback

Follow on Bloglovin

Letzter Zuckerguss

So ein Rondell
würde ich wohl auch benutzen, bis nix mehr geht,...
zuckerwattewolkenmond - Fr, 20:21
... das halbwüchsige...
... das halbwüchsige Mädchen und auch meine...
rosenherz - Fr, 14:15
Hallo Schreibman,
ich habe deine neue Blogadresse gleich nach dem Eintrag...
zuckerwattewolkenmond - Fr, 00:19
Hallo Zucker,
wir kennen und lesen uns ja schon seit den Anfängen...
Schreibman - Fr, 00:05
Wenn man nicht
das mitgemacht hat, was ich mitgemacht habe, kann man...
zuckerwattewolkenmond - Do, 23:42
Das mag jetzt sehr indiskret...
Das mag jetzt sehr indiskret sein, aber ich kann es...
C. Araxe - Do, 23:36
Nachtbekleidung im Alter
Ab einem gewissen Alter verändert sich der Körper...
zuckerwattewolkenmond - Do, 22:33
Nun ja, mit Jogginghosen...
Nun ja, mit Jogginghosen kann ich mich nicht so anfreunden,...
C. Araxe - Do, 22:11
Ich sehe das
aus meinen Erfahrungen mit diesem Thema ein wenig anders,...
zuckerwattewolkenmond - Mo, 21:03
Wir haben mal unseren...
Wir haben mal unseren Lehrer in der Kinesiologie-Ausbildung...
rosenherz - Mo, 19:38
Das mag
bei einigen durchaus der Fall sein, aber Leistungssportler...
zuckerwattewolkenmond - So, 17:29
Nun, unter den Letztgenannten...
Nun, unter den Letztgenannten dürften Drogen mit...
iGing - So, 16:13
Auf 20six
war ich vor einiger Zeit auch mal, weil ich in meinem...
zuckerwattewolkenmond - Sa, 18:15
Apropos 20six, das scheint...
Apropos 20six, das scheint es ja gar nicht mehr zu...
Rössle - Sa, 17:48
Was aus "Waldschratt"...
Was aus "Waldschratt" geworden ist, dazu kann ich was...
Rössle - Sa, 17:42
Ich habe
im Laufe der Zeit auch schon sehr viele Blogfreunde...
zuckerwattewolkenmond - Sa, 14:25
So ganz unvermutete trifft...
So ganz unvermutete trifft es mich jetzt nicht. Es...
rosenherz - Sa, 09:06
Es gibt ja
keine Äußerungspflicht....a ber schön...
zuckerwattewolkenmond - Fr, 19:40
Wieder eine Vertreibung...
Wieder eine Vertreibung aus dem virtuellen Zuhause....
Rössle - Fr, 18:40
Daher:
https://info.twoday.net/st ories/liebe-blogger-und-bl oggerinnen-die-twoday-aera -geht-zu-ende/ Mir...
zuckerwattewolkenmond - Fr, 16:43

Meine Kommentare

Warst du
eigentlich damals schon bei 20six dabei? Mir ist irgendwie...
rosenherz - Fr, 20:25
So ein Rondell
würde ich wohl auch benutzen, bis nix mehr geht,...
weltentanz - Fr, 20:21
Hallo Schreibman,
ich habe deine neue Blogadresse gleich nach dem Eintrag...
weltentanz - Fr, 00:19
Wenn man nicht
das mitgemacht hat, was ich mitgemacht habe, kann man...
weltentanz - Do, 23:42
Nachtbekleidung im Alter
Ab einem gewissen Alter verändert sich der Körper...
weltentanz - Do, 22:33
Ich sehe das
aus meinen Erfahrungen mit diesem Thema ein wenig anders,...
weltentanz - Mo, 21:03
Das mag
bei einigen durchaus der Fall sein, aber Leistungssportler...
weltentanz - So, 17:29
Auf 20six
war ich vor einiger Zeit auch mal, weil ich in meinem...
weltentanz - Sa, 18:15

Archiv

Februar 2018
Januar 2018
Dezember 2017
November 2017
Oktober 2017
September 2017
August 2017
Juli 2017
Juni 2017
Mai 2017
April 2017
März 2017
Februar 2017
Januar 2017
Dezember 2016
November 2016
Oktober 2016
September 2016
August 2016
Juli 2016
Juni 2016
Mai 2016
April 2016
März 2016
Februar 2016
Januar 2016
Dezember 2015
November 2015
Oktober 2015
September 2015
August 2015
Juli 2015
Juni 2015
Mai 2015
April 2015
März 2015
Februar 2015
Januar 2015
Dezember 2014
November 2014
Oktober 2014
September 2014
August 2014
Juli 2014
Juni 2014
Mai 2014
April 2014
März 2014
Februar 2014
Januar 2014
Dezember 2013
November 2013
Oktober 2013
September 2013
August 2013
Juli 2013
Juni 2013
Mai 2013
April 2013
März 2013
Januar 2013
Dezember 2012
November 2012
Oktober 2012
September 2012
August 2012
Juli 2012
Juni 2012
Mai 2012
April 2012
März 2012
Februar 2012
Januar 2012
Dezember 2011
November 2011
Oktober 2011
September 2011
August 2011
Juli 2011
Juni 2011
Mai 2011
April 2011
März 2011
Februar 2011
Januar 2011
Dezember 2010
November 2010
Oktober 2010
September 2010
August 2010
Juli 2010
Juni 2010
Mai 2010
April 2010
März 2010
Februar 2010
Januar 2010
Dezember 2009
November 2009
Oktober 2009
September 2009
August 2009
Juli 2009
Juni 2009
Mai 2009
April 2009
März 2009
Februar 2009
Januar 2009
Dezember 2008
November 2008
Oktober 2008
September 2008
August 2008
Juli 2008
Juni 2008
Mai 2008
April 2008
März 2008
Februar 2008
Januar 2008
Dezember 2007
November 2007
Oktober 2007
September 2007
August 2007
Juli 2007
Juni 2007
Mai 2007
April 2007
März 2007
Februar 2007
Januar 2007
Dezember 2006
November 2006
Oktober 2006
September 2006
August 2006
Juli 2006
Juni 2006
Mai 2006
April 2006
Februar 2006
Januar 2006
Dezember 2005

Suche

 

Zucker-Spuren


Creative Commons License
Bitte die Rechte beachten!

xml version of this page
xml version of this page (summary)
xml version of this page (with comments)
TopBlogs.dePinterest
bloggerei.de - deutsches BlogverzeichnisBloggeramt.de
blogoscoopBlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor
twoday.net AGB
Follow on Bloglovin Online Marketing
Add blog to our blog directory.
Die Top 100 Literatur-Seiten im Netz

Neuigkeiten

Andromedagalaxie: Größe bislang überschätzt?
Bislang galt unser galaktischer Nachbar im All, der...
Erde: Schwerefeldmessung mit portabler Atomuhr
Lange Zeit waren die genausten Uhren der Welt riesige...
ISS: Vögelbeobachten aus dem All
Mit einem Progress-Raumfrachter ist heute auch eine...
LISA Pathfinder: Noch besser als gedacht
Mit der ESA-Mission LISA Pathfinder sollten Technologien...
Dunkle Materie: Hinweise im kosmischen Röntgenlicht?
Bis heute rätseln Wissenschaftler, aus was die...
ISS: ESA feiert zehn Jahre Weltraumlabor Columbus
Während alle noch über den geglückten...
SpaceX: Erste Falcon Heavy erfolgreich gestartet
Raumfahrt begeistert - das hat gestern Abend erneut...
TRAPPIST-1: Ein Planet könnte der Erde ähneln
Um den roten Zwergstern TRAPPIST-1 kreist ein System...
Galaxien: Rätsel um Satellitengalaxien von Centaurus A
Galaxien wie die Milchstraße oder die Andromedagalaxie...
S-NET: Nanosatelliten machen gemeinsame Sache
Nanosatelliten, also Kleinstsatelliten, die sich oft...
Haftungsausschluß



 
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...