Alien
Es ist eine neuere Version von  AlienInsideTwoday  verfügbar!  Aktualisieren  Jetzt nicht!
© 2018-2021 NeonWilderness

Blogplanschen

Auf dem Balkon meiner Nachbarn findet seit zwei Tagen lustiger Badespaß statt. Man hört Wasserplätschern, Wellengang und Kinderstimmen und bekommt Lust, mitzumachen. Ach, das waren Zeiten als man noch in eine Babybadewanne paßte! Zum Glück hatte ich den Einfall, vor drei Tagen eine Wassermelone nach Hause zu schleppen und ansonsten gibt es für Erwachsene ja das Blogplanschen um sich abzukühlen oder auch zu erhitzen. Und dabei wird mir mal wieder klar, daß ich Blogs liebe. Alleine daß man in so ein Teil wirklich jeden Müll schreiben kann, ohne Verbote und Reglements (mal abgesehen von der grundlegenden Nettiquette und den rechtlichen Ausschlüssen), und vieles auch gelesen wird, ist doch gigantisch - zumindest für den Schreiber. Mit Foren komme ich nicht klar - zu viele Regeln und Regeln sind dazu da, gebrochen zu werden. In meinem Blog darf ich sogar, wenn ich das will, einfach nur einen formschönen eleganten Punkt posten. Das ist dann mein eigener, ganz persönlicher Punkt und jeder weiß, daß ich mir dabei etwas gedacht habe oder auch nicht, aber er nichtsdestotrotz eine Bedeutung hat, die sonst niemand kennt, aber der auf diese Weise Ausdruck zu verleihen, meine Entscheidung und mein Recht ist. Niemand der mich anmotzt "Was soll der Sch...?" und dann mal gleich meinen ganzen Account sperrt, kein angepisster Administrator, der mir erklärt, daß Googeln bildet, nur weil es mir Spaß macht, Fragen zu stellen und die Blogleser für die Beantwortung arbeiten zu lassen (die das natürlich gerne für mich tun). Und wem das alles nicht paßt, wem Punkte und Fragen und sonstiger Blogmüll nicht gefallen, der kann sich nur still vor sich hinärgern, sich trollen oder aber das Blog betrollen und bespaßen. Ätsch!
Alexander S. - Do, 21:07

ein sehr erfrischendes

Plädoyer für das Bloggen ;-)
Den vielsagenden Punkt habe ich in Gedanken auch schon soo oft gesetzt. Leider verstehen ihn die meisten nicht - sie schauen dann nur fragend zurück. Dabei war es doch ein Punkt und kein Fragezeichen !

Eben,

Punkte werden viel zu oft verkannt. ;o)
Rössle - Do, 21:12

Das kann ich nur unterschreiben. :-)

Ich finde ja bloggen ist die beste Erfindung seit der Keilschrift... :-) na ja, oder mindestens seit Erfindung der berühmten drei Pünktchen ;-)...

Und

die Schweizer haben's erfunden, oder? ;o)
Rössle - Do, 21:26

Genau, die mit den schwarzen Löchern im Käs... äh Cern. ;-)

;-)))

Sammelmappe (Gast) - Do, 22:11

Ein Hoch auf die Blogs! Ich liebe sie im allgemeinen und das Bloggen im Besonderen.

Dreimal Hoch!

books and more - Do, 22:49

Ohne Bloggen wär's so duster wie auf manchen Blogs der Hintergrund! ;-)

Also bitte,

ich habe die Anspielung verstanden. Mein Bloghintergrund ist nicht duster, sondern ein edel distinguiertes Anthrazit, damit der sonstige Inhalt noch heller leuchten kann. ;o)
nömix - Sa, 13:37

Ihre planschenden Nachbarskinder in der Wanne erinnern mich an seinerzeitigen Kinderspaß in der Volksbadewanne. Punkt.

Und dann

noch ein richtiger alter Badeofen im Hintergrund, wenn mich nicht alles täuscht. In die Volksbadewanne hätte locker noch ein viertes Kind gepaßt. ;o)
GrandMaster-D - Sa, 21:01

"Regeln sind dazu da, gebrochen zu werden."
Korrektur:
"Regeln sind dafür da, dass man über sie nachdenkt, bevor man sie bricht!" - (frei nach) Terry Pratchett - Der Zeitdieb

Das ist richtig.

Man sollte schon wissen, was man tut, und es nicht nur aus reiner Opposition tun.

Trackback URL:
//weltentanz.twoday.net/STORIES/blogplanschen/modTrackback